image description
Foto:

Cintula

Bezirk Ulm

Im Norden der Ostalbkreis, im Süden der Bodensee - der IG-BCE-Bezirk Ulm liegt im Südosten Baden-Württembergs. Keine ausgesprochene Industrieregion - große Betriebe gibt es weniger, mittlere und kleine dagegen mehr. Zwischen 20 und 3 500 Beschäftigte zählen die einzelnen Unternehmen an ihren Standorten in unserem Bezirk. Nahezu 100 Betriebe aus den Branchen Chemie, Pharma, Papier, Kunststoff, Glas, Energie, Entsorgung und Leder werden im Bezirk Ulm von uns betreut.    weiter

Wie war das nochmal... - Infos und Materialien

Foto: 

IG BCE

Vom 1. Oktober bis zum 30. November 2018 stehen nach vier Jahren turnusmäßig wieder die Wahlen zur Schwerbehindertenvertretung an. Doch: Wie war das noch einmal mit dem förmlichen und dem vereinfachten Wahlverfahren? Und wie viele Stellvertretungen für die Vertrauensperson sind mindestens zu wählen? Und wer legt das fest? Ein Foliensatz und weitere Materialien geben Antwort auf diese und manch andere Fragen.  weiter

Klausur der Vertrauensleute von BI Pharma Biberach

Vom 26.-27.10.2018 haben sich 25 Vertrauensleute von Boehringer Ingelheim vom Standort Biberach zwei Tage Zeit genommen, um ihre Arbeit vor Ort zu diskutieren und sich selbst Themenschwerpunkte zu setzen.  weiter

Betriebsratsqualifizierung

Am 22.10.2018 nahmen Betriebsrätinnen und Betriebsräte im Haus der Gewerkschaften Ulm an einer Qualifizierungsmaßnahme zum Thema "Betriebsvereinbarungen" teil.  weiter

Regiofescht Nord am 20.10.2018

Foto: 

IG BCE Bezirk Ulm (mw)

Unser diesjähriges Regiofescht Nord im Bürgerstüble in Reichenbach bei Donzdorf fand zwar um einiges später im Jahr statt als gewohnt - das tat der Stimmung aber keinen Abbruch.  weiter

Jubilarehrung 2018

Auch in diesem Jahr ehrte der IG BCE Bezirk Ulm seine Jubilarinnen und Jubilare für 25, 40, 50, 60 und sogar 70 Jahre Mitgliedschaft. Die beiden 70er Jubilare konnten bei der Feier selbst leider nicht dabei sein, wurden aber selbstverständlich auf andere Weise bedacht. Diese lang anhaltende Treue und Solidarität ist sicherlich keine Selbstverständlichkeit, zumal in unserer heutigen individualisierten Welt.  weiter

Strukturwandel im Tarif

Foto: 

Andreas Reeg

Aufbruchsstimmung in der Papier-Bundestarifkommission: Vor Beginn der Verhandlungen im Februar traf sich das 25-köpfige Gremium, um die Erwartungshaltungen auszutauschen. Aber auch, um sich für die anstehenden Gespräche Rüstzeug zu verschaffen, denn immerhin sind zehn Mitglieder neu gewählt. Ein „Generationenumbruch“, nennt es Verhandlungsführer Frieder Weißenborn.  weiter

Kunststoffe: Problemlöser für Menschheitsfragen

Foto: 

istockphoto - sdominick

Vertreter des Gesamtverbandes Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) und der IG BCE trafen sich am Donnerstag, 18. Oktober 2018 in der Hauptverwaltung der IG BCE in Hannover im Rahmen des von beiden Organisationen getragenen Zukunftsforums für eine nachhaltige Kunststoffindustrie. Im Mittelpunkt der Sitzung stand die Frage nach dem Image der Kunststoffindustrie, der Austausch zum Kunststoffrecycling vor dem Hintergrund der Europäischen Strategie für Kunststoffe in der Kreislaufwirtschaft sowie die Lage und Perspektiven für die thermische Verwertung von Kunststoffabfällen.  weiter

  • image description20.09.2018
  • Medieninformation XXII/31

Tarifeinigung bringt Beschäftigten im Schnitt 4,6 Prozent Plus und Aussicht auf mehr Zeitsouveränität

Foto: 

Andreas Reeg

Deutliche Lohnsteigerungen, ein Quantensprung beim Urlaubsgeld und die Aussicht auf mehr Arbeitszeitsouveränität für die Beschäftigten: Nach zweitägigen Verhandlungen haben sich IG BCE und Arbeitgeber auf einen Tarifkompromiss für die 580.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie geeinigt. Er sieht Entgeltsteigerungen von 3,6 Prozent vor. Gleichzeitig hat sich die IG BCE mit ihrer Forderung nach einer Verdopplung des Urlaubsgelds auf 1.200 Euro für Vollzeitbeschäftigte voll durchgesetzt.  weiter

  • image description05.09.2018
  • Medieninformation XXII/25

"Arbeitgeber haben Chance vertan"

Die bundesweiten Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in der chemischen Industrie sind am Mittwoch ergebnislos vertagt worden. Ein substanzielles Angebot der Arbeitgeberseite ist während der fünfstündigen Gespräche in Hannover ausgeblieben.  weiter

Jetzt geht's ans Eingemachte

Foto: 

Frank Rogner

Willkommen in der Partyzone. Die Chemieindustrie strotzt vor Kraft. Die Gewinne sprudeln. Die Aktionäre feiern. Höchste Zeit, dass die Beschäftigten von der sonnigen Stimmung erfasst werden. Dafür setzt sich die IG BCE in der Tarifrunde ein, die im September in die heiße Phase geht. Für die Forderungen nach mehr Lohn und Urlaubsgeld sowie nach einer Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen setzen sich die Beschäftigten in diesen Tagen mit Nachdruck ein . . . indem sie Party machen.  weiter

Tariffrühstück bei der Weleda AG in Schwäbisch Gmünd

Foto: 

Markus Wimmer, IG BCE Bezirk Ulm

Bei einem Tariffrühstück im Betriebsrestaurant konnten die Vertrauensleute der Weleda AG am 6. Juli 2018 viele ihrer Kolleginnen und Kollegen über den Stand der Tarifrunde Chemie informieren.  weiter

„Wirtschaftliche Prognosen der Arbeitgeber bestärken uns in unseren Forderungen“

Foto: 

Klaus Landry

KARLSRUHE. Die erste Verhandlungsrunde für die rund 77.000 Beschäftigten in der baden-württembergischen Chemie-Industrie endete ergebnislos. Für die Tarifkommission der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) Baden-Württemberg ist das unverständlich. „Die Arbeitgeber sagen selbst, dass zwei Drittel der Unternehmen auch 2018 mit steigenden Umsätzen rechnen. Weiter spricht die Arbeitgeber-Umfrage davon, dass 61 Prozent der Betriebe 2018 ihre Produktion ankurbeln werden.  weiter

Nach oben