IG BCE Bezirk Ulm

Gewerkschafter in Ulm wählen neuen Chef

Nach 2 ½ erfolgreichen Jahren zieht es den bisherigen Bezirksleiter, Luigi D´Adamo, aus privaten Gründen nach Ludwigshafen. Der Ulmer Bezirksvorstand wählt einstimmig Jonas Lang zu seinem Nachfolger. Die Funktionsaufnahme erfolgt zum 01.08.2020.

IG BCE Bezirk Ulm/sh

Jonas Lang - neuer Bezirksleiter in Ulm „Stabsübergabe in Zeiten von Corona“ – Jonas Lang (links) übernimmt die Amtsgeschäfte von Luigi D´Adamo (mitte); mit dabei die Landesbezirksleiterin für Baden-Württemberg, Catharina Clay (rechts)

Es war in jeder Hinsicht aufregend. Zum einen haben sich die Kolleginnen und Kollegen des Bezirksvorstands der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (kurz: IG BCE) nach Monaten der Kontaktsperre das erste Mal wieder „in echt“ gesehen. Zum anderen stand nichts weniger auf der Tagesordnung als die Neuwahl des Bezirksleiters und damit des Chefs der Gewerkschaft für den Bezirk Ulm. Hintergrund: den ehemaligen Bezirksleiter zieht es zurück in seine Heimat.

So geschah es dann auch. Der Bezirksvorstand wählte Jonas Lang einstimmig zum neuen Bezirksleiter. „Ich bin sehr dankbar für dieses starke Vertrauen und werde alles dafür geben die erfolgreiche Arbeit von Luigi hier fortzusetzen“, so Jonas Lang im Anschluss an die Wahl. Immerhin fällt in die Zeit von D´Adamo ein Mitgliederzuwachs auf nun über 6000 Mitglieder im Betreuungsbereich. Der Bezirksvorstand setzt sich aus 12 ehrenamtlichen Mitgliedern aus Betrieben wie Boehringer Ingelheim, Geberit, Etimex und weiteren Betrieben zusammen. Herauszuheben ist auch die Energy from Waste GmbH mit einem knapp 100 prozentigen Organisationsgrad in der Belegschaft. Der Bezirksvorstand wird komplettiert von 3 hauptamtlichen Gewerkschaftssekretären.

Zur Person Jonas Lang:
Nach erfolgreichem Bachelorabschluss in der Fachrichtung Sozialwissenschaften war er Büroleiter eines Abgeordneten im Bayerischen Landtag. Seit 1. Juni 2014 ist er bei der IG BCE. Hier lag sein Schwerpunkt – neben der Betriebsbetreuung und der Verhandlung von Haustarifverträgen – in der Konzernbetreuung SYNLAB. Gemeinsam mit den Kollegen im Betrieb schaffte er es dort an zahlreichen Standorten in Deutschland Betriebsräte zu gründen und erstmalig in der Geschichte des Laborbetriebs eine Tarifbindung herzustellen. Der neu gegründete Konzernbetriebsrat wurde 2017 auf dem Betriebsrätetag mit Bronze prämiert für seinen Einsatz im Namen der betrieblichen Mitbestimmung.

Nach oben